.

Wandern auf Mallorca - Natürliche Schönheit und sagenhafte Ausblicke

Die natürliche Schönheit und das Terrain Mallorcas machen die Insel zu einem Wanderparadies. Die Insel hat zwei Gebirgszüge - Serra de Tramuntana und Sierra de Llevant. Davon liegen fünf der Gipfel auf über 1.000 Meter Höhe.

Seit über drei Jahrzehnten gibt es geführte Bergtouren, die in den letzten Jahren immer beliebter wurden. Je nach Können kann man sich für einen gemütlichen Wanderurlaub mit der ganzen Familie oder eine anspruchsvolle Wanderung für Fortgeschrittene entscheiden. Einige der Passagen sollten nur mit geeigneter Ausrüstung und einem geländekundigen Bergführer unternommen werden.

 

Allgemeine Tipps zum Wandern auf Mallorca

Achten Sie auf das richtige Schuhwerk. Entscheiden Sie sich je nach Gelände für einen festen Sportschuh oder einen guten Wanderschuh. Am besten ist es, eine leichte Regenjacke mitzunehmen, da diese auch vor kaltem Wind schützen kann. Das Wetter in den Bergen kann sich auch im Sommer stark ändern, also sollten Sie auch einen Pullover mitnehmen.

Kopfbedeckung, Proviant und eine ausreichende Wasserversorgung sind ebenso wichtig wie ein Erste-Hilfe-Set für kleinere Unfälle und Verletzungen auf der Strecke. Nehmen Sie auch eine Tüte für ihren Abfall mit, damit Sie dazu beitragen können, die schöne Natur dieser Insel zu erhalten und die vielen Wanderwege immer wieder zu genießen. Auf www.outdoormensch.de gibt es viele gute Tipps dazu. Ein Besuch lohnt sich. 

 

Bezaubernde Landschaft für den Wanderurlaub

Die wunderschöne Landschaft Mallorcas ist bezaubernd. Wandern und Natur sind eine supergesunde Kombination und laden zum Wanderurlaub auf der Insel ein!

Man kann auf Mallorca durch Kiefernwälder, über Bergketten voller Felsbrocken oder durch Täler mit Obstbäumen wandern. Alle Touren haben viele Aussichtspunkte, die einen Blick auf das spektakuläre Meer oder die Landschaft bieten. Außerdem kann man das ganze Jahr über wandern. Für einige Routen ist es ratsam, Monate mit wenig Regen zu wählen, und es wird empfohlen, sich während der sengenden Hitze von Juli und August an den Strand zu begeben. Sommerwanderungen sind bei guter Kondition in den frühen Morgenstunden mit viel Wasser und Sonnenschutz jedoch möglich.

 

Wandern auf Mallorca

Allein wandern oder mit einem Führer?

Es gibt organisierte Wanderurlaube mit Übernachtungen und täglichen Wanderungen auf verschiedenen Routen. Sie können auch eine eintägige geführte Bergtour oder Wanderung buchen. Wie auch immer die Wahl ausfällt, es ist immer ratsam, einen Reiseführer oder eine Karte der Route mitzunehmen.

Im Internet gibt es viele Informationen über das Wandern auf Mallorca und viele Bücher zu diesem Thema. Empfehlenswert sind detaillierte Karten mit Beschreibungen von Erlebniswanderungen und deren Routen.

 

Vorsicht vor unbefugtem Betreten

Wenn Sie alleine in den Wanderurlaub und auf Tour gehen, denken Sie daran, dass fast alle Bergregionen in Privatbesitz sind, denn vor mehr als 800 Jahren wurde die gesamte Insel in Privatbesitz aufgeteilt.

Das Durchqueren einiger Gebiete oder Parzellen kann verboten sein und manchmal stößt man auf einen Weg, der plötzlich an einem verschlossenen Tor endet. Die aktuelle Initiative der balearischen Regierung will die privaten Eigentümer jedoch finanziell unterstützen, wenn sie den Besuchern den Zutritt zu ihrem Grundstück ermöglichen.

 

Gebirgszüge Mallorcas

Die spektakuläre Bergkette der Serra de Tramuntana erstreckt sich vom Nordwesten der Insel bis in den Norden. Dort steht der höchste Berg, Puig Major, mit 1445 Metern, sowie die bekannte Bergschlucht Torrent de Pareis. Im Osten liegt die Serra de Llevant mit ihren Hügeln, Bergen von über 500 Metern und steilen Klippen.

Beide Gebirgszüge sind über Straßen und Fußwege gut erreichbar und man findet gut markierte Routen. Aber das ist nicht immer der Fall und es ist leicht, die Orientierung zu verlieren. Selbst die erfahrensten Wanderer mussten von der Guardia Civil oder der Feuerwehr gerettet werden. Sie sollten also mit einer guten Karte oder einem erfahrenen Reiseleiter unterwegs sein.

 

Wandern auf Mallorca

 

Wanderrouten auf Mallorca

Der Norden und Nordwesten der Insel sind die idealen Orte für Wanderer. Einige Routenvorschläge für verschiedene Fitnessstufen sind:

 

Heiligtum von Lluc

Es gibt eine Vielzahl von Wanderungen in der Umgebung, von leicht bis anstrengend. Das Beste am Start und Ziel in Santuari de Lluc sind die beiden Restaurants. Probieren Sie das im Hauptgebäude, es hat eine tolle Atmosphäre, besonders abends, wenn sich alle Wanderer dort entspannen und ihr Abendessen genießen. Sie servieren ausgezeichnete mallorquinische Küche in großzügigen Portionen, was ein perfekter Abschluss eines unvergesslichen Tages in den Bergen ist.

 

Wanderung nach Escorca

Auf dieser Router wandern Sie hinter Lluc aus Richtung Pollensa kommend. Nach einem Spaziergang durch das Tal können Sie ein tolles Essen genießen (Lammbraten oder Kaninchen mit Zwiebeln sind köstlich). Für ernsthafte Wanderer ist dies der Anfang des Weges nach Sa Calobra.

Achten Sie darauf, dass Sie vor dem Spaziergang den Wasserstand überprüfen, da starke Regenfälle bedeuten, dass Sie möglicherweise unter Wasser schwimmen müssen, um Ihre Reise fortzusetzen.

 

Tal von Sóller

Weiter geht es an Escorca vorbei und Sie erreichen schließlich die beiden Stauseen. Es gibt einige schöne Spaziergänge um sie herum. Beim zweiten können Sie den Damm überqueren und weitergehen, bis Sie schließlich eine Hochebene erreichen. Dort bietet sich ein sagenhafter Blick auf das Tal von Sóller. Ein perfekter Ort für ein Champagner-Picknick an einem sonnigen Wintertag.

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 412 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
19587 Besucher