.

Die Regionen auf Mallorca – jede ist schön

Die Regionen auf Mallorca – jede ist schön. Ganz gleich für welche der sechs Regionen und 53 Orte auf Mallorca man sich auch entscheidet, es wird immer eine gute Entscheidung sein. Jede Region der Insel hat ihren ganz besonderen Reiz und jeder Urlauber wird schnell seinen Favoriten finden. Es spielt keine Rolle, ob man im Süden der Insel wie zum Beispiel in Migjorn oder im Osten, in der reizvollen Region Llevant seine Ferien verbringt – man wird immer idyllische, kleine Dörfer, interessante Orte und vor allem wunderschöne Naturlandschaften finden.

 

Hier geht es weiter ...

Ort Sa Coma auf Mallorca

Sa Coma Mallorca

Ort Sa Coma auf Mallorca. Hier zeigt sich Mallorca von einer etwas anderen Seite: Statt Tourismus spanische Kultur. Statt überfüllten Stränden unberührte Orte. Statt Ballermann pure Entspannung. Somit eignet sich der kleine Balearen-Ferienort an der Ostküste für den perfekten Pärchen- oder Familienurlaub. Was macht Sa Coma so besonders? Gerade noch lassen Sie am ruhigen Sandstrand die Seele baumeln. Keine 10 Minuten später erleben Sie im benachbarten Ferienort Cala Millor Abenteuer - ja sogar Party könnten Sie dort machen. Somit ist Sa Coma geeignete Kontaktstelle zwischen einem ruhigen Erholungsurlaub mit Aussichten auf Action. Langweilig wird es hier also sicher nicht.

Hier geht es weiter ...

Playa de Palma Mallorca

Playa de Palma Mallorca

Playa de Palma Mallorca
Bei Partyhungrigen und Erholungssuchenden gleichermaßen beliebt - Playa de Palma auf Mallorca. Kein anderer Strand auf Mallorca ist so bekannt und wird so stark frequentiert wie die Playa de Palma. Zweifellos spielt hierbei die unmittelbare Nähe zur Inselhauptstadt eine wesentliche Rolle.

Vor den Toren Palmas liegend, lässt sich der Sandstrand schnell mit dem eigenen Auto oder Bus erreichen. Radfahrer gelangen auf der Paseo Marítimo genannten und parallel zum Wasser verlaufenden Promenade nach S'Arenal, dem südöstlich von Palma gelegenen Ende der Platja de Palma, wie der Strand auf katalan genannt wird.

Hier geht es weiter ...

Magaluf – Partyspaß und Engländer

Magaluf – Partyspaß und Engländer

Magaluf – Partyspaß und Engländer. Wenn man zum ersten Mal nach Magaluf kommt, dann kann wird man sich vielleicht verwundert umsehen, denn in dem kleinen Ort in der Bucht von Palma de Mallorca erinnert vieles an eine Stadt in England. Das ist kein Wunder, denn Magaluf gehört zu den Orten auf Mallorca, in denen bevorzugt Touristen aus England ihre Ferien verbringen.

Hier geht es weiter ...

Estellencs – für alle die Erholung suchen

Estellencs – für alle die Erholung und Ruhe suchen - Mallorca

Estellencs – für alle die Erholung suchen. Wer nach Mallorca kommt, um einmal in aller Ruhe vom Stress und der Hektik des Alltags auszuruhen, der sollte in Estellencs seine Ferien verbringen, denn mehr Ruhe gibt es kaum auf der Insel.

Estellencs liegt zwischen Andratx und Sóller und hat gerade einmal knapp 400 Einwohner. Das Dorf liegt aber sehr idyllisch in einer kleinen Bucht mit Badestrand und ist eine Oase, wenn man dem Alltagslärm einmal entkommen will.

Hier geht es weiter ...

El Arenal – die Partyszene Mallorcas

El Arenal – die Partyszene Mallorcas

El Arenal – die Partyszene Mallorcas. Die meisten Menschen denken beim Wort Mallorca an Party, Trinken und an den berühmt-berüchtigten Ballermann 6. Wer nach El Arenal kommt, der ist mittendrin in der lebhaften Partyszene von Mallorca, denn El Arenal ist der Mittelpunkt der guten Laune. Kaum jemand hätte gedacht, dass aus El Arenal einmal eine Partyhochburg werden würde.

Noch in den 1950er Jahren war El Arenal ein kleines, unbedeutendes Fischerdorf im Südosten der Bucht von Palma de Mallorca. Als die ersten Urlauber in den kleinen Ort kamen, entstanden auch die ersten Hotels am Strand.

Hier geht es weiter ...

Can Pastilla – ideal für Kurzurlauber

Can Pastilla – ideal für Kurzurlauber

Can Pastilla – ideal für Kurzurlauber. Mit dem Flugzeug lässt sich Mallorca in relativ kurzer Zeit von Deutschland aus erreichen. Immer mehr Menschen nutzen das aus und kommen für einen Kurzurlaub auf die Insel. Can Pastilla ist ein optimales Ziel für alle, die vom Flughafen aus direkt an den Strand gehen wollen. Genau genommen ist Can Pastilla kein eigenständiger Ort, sondern ein Stadtteil der Inselhauptstadt Palma de Mallorca. Rund 5.000 Einwohner zählt Can Pastilla und ist einer der wenigen Orte auf der Insel, die ganzjährig von Touristen besucht werden.

Hier geht es weiter ...

Camp de Mar – für Familien zu empfehlen

Camp de Mar – für Familien zu empfehlen

Camp de Mar – für Familien zu empfehlen. Camp de Mar, eine Nachbargemeinde von Andratx, ist wenn man es genau nehmen will, künstlich entstanden. Das soll aber nicht heißen, dass man in Camp de Mar keinen wunderschönen Urlaub verbringen kann. Wer allerdings nach historischen Sehenswürdigkeiten sucht, der wird enttäuscht sein, denn so etwas gibt es in Camp de Mar leider nicht.

Hier geht es weiter ...

Cala Major – Strand und Kunst

Cala Major – Strand und Kunst

Cala Major – Strand und Kunst. Es gibt viele Gründe um nach Cala Major zu kommen. Zum einen kann man dort die vielleicht schönste Badebucht in ganz Mallorca finden und zum anderen kommt in dem kleinen Ort auch die Kunst nicht kurz. Cala Major ist also ideal für einen interessanten und entspannten Urlaub auf Mallorca.

Hier geht es weiter ...

Banyalbufar – ein idyllisches Dorf

Banyalbufar

Banyalbufar – ein idyllisches Dorf. Mallorca einmal fernab von jedem touristischen Trubel erleben, einfach nur die Schönheit der Landschaft und das Meer genießen – wer das möchte, der sollte nach Banyalbufar kommen, ein kleines Dorf im westlichen Teil der Insel. Banyalbufar ist vielleicht nur ein kleines Dorf mit gerade einmal 630 Einwohnern, es gehört aber zu den bekanntesten und auch beliebtesten Orten auf der Baleareninsel.

Banyalbufar – ein idyllisches Dorf
Powered by Papoo 2016
35822 Besucher