.

Der Strand von Cala Ratjada

Die neuere Schreibweise der „Rochenbucht“ ist Cala Ratjada, wobei diese in der Region Llevant nordöstlich liegt. Verwaltet wird der Ortsteil mit nur 6.124 Einwohnern als Ortsteil von Capdepera.

Der Strand von Cala RatjadaIn der Saison findet man hier sicherlich mehr Urlauber als Einheimische, denn neben fantastischen Stränden locken zahlreiche Sehenswürdigkeiten, wie beispielsweise der Hafen, wo Fischerboote, Sportsegler, Trawler und Motoryachten anlegen.

Man kann von hier aus Ausflüge nach Porto Cristo oder Cala Millor starten. Vom Hafen aus in Richtung Norden liegen historische Langustenhäuser, die unter Denkmalschutz stehen.

In den weißen quaderförmigen Gebäuden wurden in Meerwasserbecken Schalentiere lebend gehalten.

 

Außerhalb von Ratjada

Der Strand von Cala Ratjada

Oberhalb des Ortes kann man auf einem Hügel noch die Ruinen eines im 15. Jahrhundert erbauten Wachturms besichtigen, das Refugium Sa Torre Cega, was soviel wie „blinder Turm“ bedeutet.

Auf diesen erbaute Juan March seine Villa – das Refugium – und rundherum einen 60 Quadratkilometer großen Park.

Fährt man östlich des Ortes eine Stichstraße entlang, erreicht man zerklüftete Felsen und dazwischen malerische Badebuchten, wie die Punta de Capdepera mit einem alten Leuchtturm, der Mitte des 19. Jahrhunderts erbaut wurde.

Dort auf der Halbinsel sieht man auch die Ruine eines mittelalterlichen Wachturms, des Torre Embucada.

 

Weitere Traumstrände sind die Cala Gat, Cala de sa Font, Cala Son Moll oder die Cala Agulla. Besonders im Sommer verwandelt sich Cala Ratjada zu einer Partymeile vor allem der Deutschen. Im Zentrum liegen zahlreiche Bars, Cafés und Clubs.

 

 

 

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 365 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
63872 Besucher