.

Die Reise mit der Fähre nach Mallorca - Eine Alternative zum Flug

Wer einen Urlaub auf Mallorca plant, dem stehen verschiedene Anreisemöglichkeiten zur Verfügung. Ein Flug ist sicherlich eine schnelle und bequeme Wahl. Zudem sind die Flugpreise oft erschwinglich. Nicht jeder Urlauber ist jedoch ein begeisterter Flieger. Alternativ lässt sich die Insel über den Land und Seeweg erreichen.

Dafür wird ein Abschnitt mit Zug, Bus oder dem Auto zurückgelegt. Mit dem bevorzugten Transportmittel geht die Reise zunächst bis an den Fährhafen. Mit der Fähre nach Mallorca zu fahren, kann ein Abenteuer sein und schon der Weg lässt sich als ein Teil des Urlaubes wunderbar planen. Überlegen auch Sie, ob die Anreise auf die Insel mit der Fähre eine Option für Sie darstellt, sollten Sie bei der Reiseplanung einige Aspekte berücksichtigen.

 

Welche Möglichkeiten gibt es, mit der Fähre nach Mallorca zu fahren?

Mit der Fähre nach MallorcaEntscheiden Sie sich, Mallorca über den Seeweg anzufahren, müssen Sie zunächst zu einem Fährhafen gelangen. Bekannte Fährverbindungen nach und von Mallorca sind die Strecken Barcelona - Palma und Toulon - Alcudia. Sie sollten also etwas Zeit einplanen, um entweder den Hafen in Barcelona oder in Toulon in Frankreich zu erreichen.

Egal ob Sie den Fährhafen per Bus, Zug oder mit dem eigenen Auto anfahren, dieser erste Teilabschnitt der Reise lässt sich sehr gut in mehrere Etappen unterteilen. Planen Sie hierfür mindestens zwei Tage oder länger ein.

Die Reise mit der Fähre von Barcelona nach Palma dauert weitere acht Stunden. Toulon in Frankreich erreichen Sie zwar etwas schneller als Barcelona, jedoch dauert die Fährfahrt nach Mallorca von dort aus zwischen 12 - 13 Stunden. Die Strecke Barcelona - Palma wird regelmäßig von den Anbietern Balearia und Trasmediterranea befahren.

Mit Corsica Ferries gelangen Sie von Toulon nach Alcudia und zurück. Informieren Sie sich im Vorfeld über die Ablegezeiten der Fähren und planen Sie genügend Zeit in Barcelona oder Toulon ein. Die Fährhafen haben mehrere Terminals und Sie benötigen Zeit, um sich auf den Hafen zurechtzufinden. Besonders wenn Sie ein eigenes Auto mit auf die Fähre nehmen, sollten Sie nicht in Stress geraten, um reibungslos an Bord zu gelangen.

 

Für wen eignet sich die Reise nach Mallorca mit der Fähre?

Unterschiedliche Gründe sprechen für die Anreise mit der Fähre, anstelle einer Flugreise nach Mallorca. Urlauber mit Flugangst nehmen lieber längere Anfahrtszeiten in Kauf, als sich den Urlaub durch den Stress zu verderben, der im Flieger auf sie wartet. Auch wer gerne mit dem Auto unterwegs ist und auf der Insel am liebsten sofort mit dem eigenen Fahrzeug losfährt, ist mit einer Fähre nach Mallorca gut beraten. Sammeln Sie gerne viele Eindrücke und Erfahrungen während der freien Zeit, ist die schnelle Anreise per Flugzeug vielleicht zu langweilig.

Haben Sie für die Gesamtdauer des Urlaubes mehrere Wochen zur Verfügung, können Sie mit der Anreise über den Land- und Seeweg eine abwechslungsreiche Rundreise planen. Dabei sehen Sie nicht nur ein Reiseziel, sondern fahren an Küstenlandschaften entlang und legen entspannte Zwischenstopps ein. Am Ende des Urlaubs geht das Reisegefühl am Flughafen schnell verloren. Eine langsame Rückreise, die noch dazu in mehrere Etappen unterteilt ist, verlängert gefühlt den Urlaub. Für Sparfüchse und Ungeduldige ist die Anreise mit der Fähre jedoch weniger geeignet.

Neben deutlich mehr Zeit werden auch erhebliche Kosten fällig. Zwei Erwachsene zahlen auf der Strecke Barcelona - Palma mit einem Auto für Hin- und Rückreise mindestens 300 Euro. Die Fahrt von Toulon nach Alcudia und zurück ist ab 200 Euro erhältlich. Dazu kommen zusätzliche Kosten für Benzin, Zug- oder Bustickets, Übernachtungskosten und für die Verpflegung während der Anreise.

 

Fazit

Mit der Fähre nach Mallorca zu fahren kann eine aufregende und abwechslungsreiche Alternative zum Flug sein, wenn Sie sich für Seefahrten begeistern können. Besonders Urlauber mit Flugangst, Liebhaber von Autoreisen und alle, die während des Urlaubs möglichst viele Orte sehen möchten, profitieren von der Möglichkeit.

Zu bedenken sind die oft deutlich höheren Preise und ein eventuell höherer Stressfaktor. Um angespannte Nerven im Urlaub zu vermeiden, sollte bei einer Anreise mit der Fähre daher genügend Zeit eingeplant werden.

 

Dieser Artikel wurde bereits 524 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
65063 Besucher