.

Der Strand von Colonia de Sant Pere

Der Strand von Colonia de Sant PereAuch als Colonia de San Pedro wird der Ort in der Region Llevant bzw. Comarca im Westen der Gemeinde Arta. Die Siedlung wurde auf der Ostseite der Bucht von Alcudia erbaut, der Ort selbst wurde 1880 bereits gegründet. 2008 zählte er 483 Einwohner, die von den Urlaubern in der Hochsaison bei weitem übertrumpft werden.

Es gibt an der Bucht von Alcudia entlegene Siedlungen aus den 60ern, wie die Urbanitzaciónes Betlem, Montferrutx oder Ació s’Estanyol. Neben schicken Yachten beherbergt der kleine Hafen nur noch wenige Fischerbote. Ein- und zweigeschossige Gebäude kennzeichnen das Ortsbild.

 

Beschauliche NaturDer Strand von Colonia de Sant Pere

Weil der Tourismus eher auf wenige Besucher ausgelegt ist, geht es an Strand und Promenade eher beschaulich zu. Entlang der Uferpromenade mit einladenden Bänken unter den Tamarindenbäumen gibt es ein paar Restaurants und Bars. Unterhalb liegt der Strand des Ortes, der gen Norden durch Wellenbrecher geschützt ist.

Der 80 Meter lange und 20 Meter breite Strand ist gut besucht und mit Duschen ausgestattet.

 

Der Strand von Colonia de Sant PereSüdwestlich des Ortes Colònia de Sant Pere gibt es weitere Strände, wie der kleine im Ortsteil S’Estanyol oder der rund 1,8 Kilometer lange Strand von s’Arenal de Sa Canova mit dem dahinter liegenden Waldgebiet sa Canova d’Artà.

In diesem Wald befindet sich für alle historisch Interessierten eine Talaiotische Siedlung von Sa Canova, Reste einer frühgeschichtlichen Megalith-Kultur.

Wanderfreunde schätzen die Tour über die Ermita de Betlem zu den Wehrtürmen Talaia Moreia und Talaia Freda.

 

Gut beschildert ist auch die Strecke zum Puig de sa Tudossa, die oberhalb vom Cap de Ferrutx liegt.

 

Dieser Artikel wurde bereits 263 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
70200 Besucher