.

Ermita Nostra Senyora de Bonany - die Wallfahrtskirche

Durch eine imposante Landschaft führt der Weg zur Klosteranlage.

Ermita de Bonay Weithin sichtbar auf einem Berg wurde die Wallfahrtskirche mit dem Namen Ermita Nostra Senyora de Bonany errichtet.

Das erste Gebäude wurde bereits Anfang des 17. Jh. erbaut. Bis 1925 dauerte der Bau der heutigen Ermita.

Zwei Glockentürme und die hohe Kuppel sind die Kennzeichen dieser Wallfahrtskirche neben den schön gestalteten Altären im Inneren. Der Hochaltar zeigt eine bunte Holzfigur, die Mutter Gottes.

Das Kloster dient als Herberge für Pilgerer. Tafeln am Eingang berichten von zwei Legenden.

Eine Aussichtsterrasse bietet eine fantastische Aussicht auf die Umgebende Region und das Städtchen Petra.

 

 

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 265 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
69794 Besucher