.

Sprache auf Mallorca

Spanisch, Katalanisch, Mallorquí... Wie kam es zu den drei Sprachen und was zeichnet die jeweilige Art aus? Warum werden drei verschiedene „Sprachen" auf Mallorca gesprochen? Kann man als Urlauber diese Vielfalt überhaupt verstehen?

 

Amtssprache Spanisch und Katalanisch

Auf Mallorca wird natürlich als Amtssprache Spanisch gesprochen. Daneben spricht man hier aber auch Standard-Katalanisch. Gegenbüber anderen spanischen sprechenden Völkern, wie sie beispielsweise von Bewohnern in Mittel-, Süd- und Lateinamerika größtenteils gesprochen werden, zeichnet sich das Katalanische durch eine Art Zischen bei allen S-Lauten aus. Dies klingt so ähnlich, als würden die Einwohner Mallorcas lispeln.

 

Dialekt das „Mallorquí"

Weiterhin haben die Mallorquiner natürlich auch einen eigenen Dialekt, das „Mallorquí". Dieser ging aus der katalanischen Sprache hervor. General Franco untedrückte jahrzehntelang diese Sprache.

Inzwischen ist sie jedoch eine dem Spanischen gleichberechtigte Amtssprache und wieder öfter im öffentlichen Leben zu hören. Während der Zeit der Franco-Diktatur mussten alle Mallorquiner unbedingt Spanisch lernen und sollten ihre Minderheitensprachen ganz ablegen. Heute wird die Mehrsprachigkeit wieder gefördert und so hört man neben dem Spanischen eben auch das Katalanische und seinen mallorquinischen Dialekt.

 

Englisch in Touristenzentren

In den meisten Touristenzentren sprechen die Mitarbeiter in Hotels und in vielen Restaurants oder Geschäften darüber hinaus Englisch, um sich mit den Urlaubern zu verständigen. Ebenso können viele der Einheimischen, die in der Reisebranche arbeiten, Deutsch. Somit sollte es keine Verständigungsprobleme geben. Und falls doch, gibt es immer noch den Reiseleiter, der meist gleichzeitig als Dolmetscher fungiert.

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 58 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
36654 Besucher