.

Mallorca Urlaub - ein paar praktische Tipps

Wer einige Tage bis hin zu einem längeren Zeitraum auf der schönen spanischen Insel Mallorca weilt, sollte einige nützliche Dinge wissen. So kann es im Bedarfsfall lebensnotwendig sein, die Rufnummern von Rettungswagen, den nächsten Arzt oder das nächste Krankenhaus zu kennen. In manchen Situationen werden auch Telefonnummern der örtlichen Polizeidienststelle oder des Konsulats benötigt.

 

Deshalb hier die wichtigsten Informationen:

Einkaufen

Egal, was man auf Mallorca besorgen oder kaufen möchte, man sollte nie vergessen, dass auch auf Mallorca, die für die spanische Kultur berühmte „Siesta" gelebt wird. Das heißt, dass sich die Menschen über Mittag und bis in die frühen Nachmittagsstunden in ihre Häuser zurückziehen.

Egal welche Besorgungen man dann auch erledigen möchte, man wird kaum ein Geschäft, eine Apotheke, eine Behörde oder ein Kiosk finden, welches in dieser Zeit geöffnet hat. Besser ist es dann einfach ein paar Stunden später noch einmal vorbei zu schauen und sein Glück aufs Neue zu versuchen.

Meist geht die „Siesta" in den warmen Sommermonaten von 12:00 Uhr bis 16:00 oder 17:00 Uhr, allerdings haben die Geschäfte dann auch überwiegend bis 22:00 Uhr oder auch länger, geöffnet. Ist auf Mallorca offiziell Party angesagt, z. B. an den Feiertagen, so muss man damit rechnen, dass an diesem Tag der Laden früher geschlossen ist. Es kann sogar sein, dass auch am darauffolgenden Tag das Geschäft später oder überhaupt nicht öffnet.

mallorca kurztrip wochenende

Apotheke

Wer auf Mallorca eine Apotheke sucht, sollte auf Geschäfte mit einem grünen Kreuz achten und auf den Begriff „Farmacia", der daran angebracht ist. Die Öffnungszeiten entsprechen den üblichen Zeiten der anderen Geschäfte. Darüber hinaus gibt es den Notdienst. Jede Apotheke verfügt über einen ausgehängten Notdienstplan.

 

Ärztliche Versorgung

In den großen Städten sind Ärztezentren vorhanden, deren Ärzte zumeist englisch- aber oftmals auch deutschsprachig sind. Ferner haben sich etliche deutsche Ärzte auf Mallorca niedergelassen. Kranken sollten aber stets darauf achten einen üblichen Auslandskrankenschein der eigenen Krankenkasse dabei zu haben. Bei staatlichen Krankenhäusern reichen diese für die Abrechnung aus.

Bei eigenständigen Ärzten ist eine Behandlung üblicherweise bar zu bezahlen. Hierbei sollte man auf die entsprechende Quittung bestehen, um diese dann bei der eigenen Krankenkasse einzureichen. Hierbei ist darauf zu achten, dass eine gesetzliche Krankenkasse nicht jede Behandlung übernimmt, daher ist eine zusätzliche private Auslandsversicherung sehr empfehlenswert. Die Notrufnummer (allgemein) lautet 112 und mit der Wahl 061 wird ein Krankenwagen herbeigerufen.

 

Auto

Wer auf Mallorca Auto,also z.B. mit dem Mietwagen fährt, hat es als erfahrener Fahrer in Deutschland sehr einfach. Ein Unterschied besteht bei der Benutzung der Hupe. Diese wird recht häufig beim Überholen und besonders vor einer Kurve in den Bergen benutzt. Da Mallorca über mehr Verkehrskreisel statt Ampeln verfügt, ist für ein zügiges Vorankommen gesorgt.

Handybesitzer sollten wie in Deutschland während der Fahrt nicht telefonieren, da dieses ebenso verboten und unter Strafe gestellt ist.

Die übliche Geschwindigkeit ist Innerorts 50 Km/h, Außerorts 90 Km/h (Landstraße) bzw. 120 Km/h (Autobahn). Wer Alkohol genossen hat, sollte vom Autofahren eher absehen, da die Grenze bei 0,5 Promille (Fahranfänger sogar bei 0,3 Promille).
Besondere Vorsicht gilt es beim Falschparken (bis zu 90 EUR und mehr) oder zu schnellem Fahren, da die Geldbußen drastisch sind und zumeist umgehend entrichtet werden müssen.


Konsulat

Das Deutsche Konsulat ist unter folgenden Adressangaben zu finden:
Konsulat der Bundesrepublik Deutschland
C/ Porto Pi, 8, 3°- D
07015 Palma de Mallorca
Telefon: (0034) 971 70 77 37

(Postanschrift:
Consulado de la República Federal de Alemania,
Apartado 20020,
07080 Palma de Mallorca, Baleares,
Spanien)

 

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 193 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
45656 Besucher