.

Die liebste Insel der Deutschen auf eigene Faust erkunden

Es ist kein Geheimnis, dass Mallorca die liebste Insel der Deutschen ist. Jedes Jahr reisen ungefähr 2,5 Millionen Deutsche auf die Baleareninsel, um dort ihren Urlaub zu verbringen. Die meisten von ihnen nehmen sich eine Unterkunft rund um El Arenal. Dieses Gebiet findet sich an der Südküste und gehört zum Teil noch zu Palma. Die Urlauber genießen dort die Strände, das Leben am Tag und vor allen Dingen das Programm am Abend.

Viele zieht es aber auch an andere Orte oder ins Innere des Landes, um ein wenig das ursprüngliche Mallorca zu erkunden, die Landesküche zu probieren und die Kultur zu schnuppern.

Natürlich kann man Mallorca mit geführten Touren oder mit dem Bus erkunden, aber gemütlicher und einfacher ist es, wenn man mit einem Mietwagen Mallorca bereist. So kann man sich genau die Orte aussuchen, die man gerne besuchen möchte, dort anhalten, wo es einem gut gefällt und auch sein Essen im Restaurant der eigenen Wahl einnehmen.

Warum ist Mallorca bei deutschen Urlaubern so beliebt?

Man mag es kaum glauben, aber die Geschichte der deutschen Urlauber auf Mallorca ist mittlerweile gut 100 Jahre alt. Zu Beginn waren es vor allen Dingen Künstler und gut betuchte Deutsche, die auf die Insel reisten und nicht selten auch dort blieben.

Als im Jahr 1933 die Nationalsozialisten die Macht in Deutschland ergriffen, flüchteten viel Deutsche als politische Flüchtlinge auf die Baleareninsel. Leider war dort ihr Glück nicht zu finden, denn als der spanische Bürgerkrieg ausbrach, war ihre Existenz auf der Insel bedroht. Deutschland hatte sogar bis 1939 einen Stützpunkt auf Mallorca.

Mietwagen auf Mallorca mieten

Seit den 1950-er Jahren dann wurde Mallorca wieder zum Ziel für Touristen. Zu Beginn sind es wieder reichere Menschen, die sich eine Reise nach Mallorca leisten können und mit niedrigen Preisen ist es dann auch endlich den Pauschaltouristen möglich, auf die Insel zu fliegen. Ab den 1970-er Jahren kommt dann der Massentourismus mit seiner Ballermann-Mentalität, gegen die sich die Einheimischen wehren. Mittlerweile haben auch viele Deutsche erkannt, dass die Insel Mallorca so viel mehr zu bieten hat als Ballermann.

Der Mietwagen als optimale Art, die Insel zu erkunden

Es gibt viele Routen, die man auf Mallorca fahren kann. Letztlich entscheidet jeder selbst, welche Route er fährt, aber es gibt klassische Routen wie zum Beispiel die Westküste von Andratx nach Sóller, die Ostküste von Santanyi nach Cala Ratjada oder die Nordküste von Port de Pollenca nach Arta.

Diese Touren präsentieren dir die schönen Seiten der Insel, du kannst in guten Restaurants halten und die einheimische Küche testen und auch in schönen Buchten schwimmen gehen. Was du wissen solltest ist, dass du mindestens 18 Jahre alt sein musst, um einen Mietwagen leihen zu können. Deine Fahrpraxis sollte mindestens ein Jahr betragen. Manche Mietwagen Betreiber nehmen einen Zuschlag für junge Fahrer, der entfällt, sobald du 21 Jahre alt bist.

Die Kosten für einen Mietwagen können sehr unterschiedlich sein. Sie sind abhängig davon, wie lange du den Mietwagen nimmst, wie groß der Wagen ist und wie viele eingeschlossene Leistungen du buchst. Gerade in der Hauptsaison sind Mietwagen sehr begehrt und entsprechend teurer.

Meist übernimmt du einen Mietwagen mit einem vollen Tank und gibst ihn mit einem vollen Tank zurück. Du solltest darauf achten, dass du nach Möglichkeit eine Vollkaskoversicherung ohne Selbstbehalt nimmst. In dieser sind Schäden an den Reisen, am Unterboden und am Glas inklusive.

Du bist immer gut beraten, die Details des Mietvertrages genau zu lesen. Es gibt Vermieter, die zum Beispiel eine Endreinigung für den Wagen verlangen. Auf Mallorca herrscht Rechtsverkehr und eine Promillegrenze von 0,5 Promille. Telefonieren darfst du nur mit Freisprecheinrichtungen, das Headset oder Handy ist verboten.

Wenn du diese einfachen Regeln befolgst, steht einer Fahrt mit dem Mietwagen nichts mehr im Wege.

 

Dieser Artikel wurde bereits 72 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
457367 Besucher