.

Dresscode auf der Insel: Was kann man wo auf Mallorca tragen und was sind echte (Mode)Sünden?

Auf der beliebten Ferieninsel Mallorca tummeln sich nicht nur viele deutsche Urlauber. Stattdessen wollen Menschen aus der ganzen Welt das einzigartige Flair der Baleareninsel genießen. Dementsprechend trifft man bei einem Mallorca-Urlaub auf viele Kulturen. Fremden gegenüber sind die Mallorquiner aufgeschlossen. Doch wie alle Südländer sind sie stolz auf ihr schönes Land und ihre Kultur. Daher ernten Besucher mit unpassender Kleidung schnell scheele Blicke. Will man diesen entgehen, kann es sinnvoll sein, sich über den mallorquinischen Dresscode zu informieren.

Badeanzug, Bikini oder barbusig: Welches ist das richtige Outfit für den Strandurlaub auf Mallorca?

Topless Oben Ohne Mallorca am Strand

Pixabay.com © innamykytas CCO Public DomainDass Frauen sich an Mallorcas Stränden oben ohne sonnen, ist keine Seltenheit.

Wer möchte nicht auf der beliebten Urlaubsinsel gemütlich am Strand liegen und sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen? Hier erwarten Sonnenhungrige traumhafte Buchten und die schönsten Strände. Jedoch sollten beim Sonnenbaden einige Bekleidungsvorschriften beachtet werden. Denn obwohl Mallorca bei Fans der Freikörperkultur, kurz FKK, eine beliebte Anlaufstelle ist, kann Nacktbaden teuer werden. Seit dem Jahr 2014 ist es verboten, nackt schwimmen zu gehen. Wer erwischt wird, dem droht im schlimmsten Fall eine Geldstrafe von mehr als 700 Euro. An einigen Stränden wird auch das Sonnen oben ohne bei Frauen mit hohen Geldbußen geahndet. Wer dennoch nahtlose Bräune anstrebt und gern auf die Badekleidung verzichten möchte, kann zu einem der FKK-Strände auf Mallorca fahren.

Tipp: Nicht nur die fehlende Bekleidung kann beim Strandbesuch für Ärger sorgen. Ebenfalls gilt zu laute Musik als unverschämt und kann sogar bestraft werden.

Mit dem Bikini durch die Innenstadt – geht das?

Sind Bikini und Badehose an vielen Stränden Mallorcas nicht nur gern gesehen, sondern sogar obligatorisch, gehören sie nicht zur angemessenen Bekleidung für einen Ausflug durch die Stadt. Zu dem Schluss kam auch die spanische Regierung und stellte einen Stadtbummel in unpassender Kleidung sogar unter Strafe. Wer in seinen Badesachen in der Innenstadt unterwegs ist, muss mit einer Geldstrafe zwischen 50 und 200 Euro rechnen. Um dieser zu entgehen, sollten Touristen, die direkt vom Strand in die Stadt wollen, etwas zum Überziehen mitnehmen. T-Shirt und Hose sind dabei ebenso geeignet wie ein Sommerkleid.

Für eine Einkaufstour in der mallorquinischen Hauptstadt oder einem anderen Ort auf der Insel brauchen Urlauber in der Regel keine Kleidungsvorschriften zu beachten. Planen sie jedoch die Besichtigung einer Kirche wie der Kathedrale von Palma de Mallorca, empfiehlt sich aus Respekt ein gediegenes Outfit. Das heißt, man sollte das geschichtsträchtige Gotteshaus nicht mit zu kurzer Kleidung betreten. Obwohl man dennoch hineingelangt, sind offenherzige Ausschnitte und zu kurze Röcke und Hosen nicht gern gesehen. Möchte man besonders angemessen ausschauen, ist darauf zu achten, dass Schultern und Knie bedeckt sind.

Die Insel ist übrigens berühmt für Schuhmarken wie Camper, Farrutx oder Bestard. Daher ist es kaum verwunderlich, dass Mallorquiner bei ihrem Outfit großen Wert auf ihr Schuhwerk legen. Auch bei Urlaubern wird gelegentlich ein Blick auf die Füße geworfen. Passen Sandalen, Turnschuhe oder Pumps besonders gut zum Rest des Looks, ist es nicht unüblich, dass man Komplimente von den Einheimischen erhält.

Auf Mallorcas Partymeile gibt’s doch keinen Dresscode… oder?

Lange Zeit waren Lokalbesucher ohne Schuhe oder mit freiem Oberkörper auf dem „Ballermann“, Mallorcas bekanntester Partymeile, kein seltener Anblick. Die unpassende oder gar fehlende Kleidung entwickelte sich zunehmend zu einem Ärgernis für die Gastwirte und andere Gäste. Daher reagierte der Verband „Abone“ – ein Zusammenschluss von Diskotheken, Partytempeln und Bars an der Playa de Palma – im Frühjahr 2022. Für die Sommersaison planen die Lokalbetreiber ein Regelwerk, das unter anderem einen Dresscode für die Besucher beinhaltet.

Oben ohne oder barfüßig kommt laut diesem keiner mehr in die Lokale, die diese Art Kleiderordnung unterstützen. Dazu gehören auch einige deutsche Touristenmagneten wie der „Bierkönig“ oder die Partyhochburg „Oberbayern“. Auch ein Outfit, das stark aus dem Rahmen fällt, kann hier ein Grund sein, um vor der Tür abgewiesen zu werden. Für einige Urlauber stellt sich die Frage, welche Kleidung sie für den Partyabend auf Mallorca einplanen sollten. Eine strenge Stilprüfung brauchen sie vor dem Barbesuch nicht zu befürchten. Mit einem normalen Partyoutfit macht man nichts falsch – solange man T-Shirt und Schuhe eben nicht vergisst.

TIPP: Neben dem Outfit werden bei einem Lokalbesuch auf dem „Ballermann“ zukünftig auch Tätowierungen genauer unter die Lupe genommen. Körperkunst, die rassistisch oder nationalsozialistisch wirkt, kann dem bevorstehenden Partyabend einen Strich durch die Rechnung machen.

Ich packe meinen Koffer und nehme mit…

Mallorca im Herbst - welche Kleidung muss ich einpacken

Pixabay.com © Mylene2401 CCO Public Domain Reist man im kühlen Frühjahr oder im Spätherbst nach Mallorca, gehören lange Kleidung, geschlossene Schuhe und eine Jacke zum Outfit.

Welche Kleidung man genau für den nächsten Urlaub auf Mallorca einpacken sollte, hängt maßgeblich vom eigenen Geschmack und der Reisezeit ab. Normale Alltags- und Urlaubsoutfits sind für den Sommer- und Strandurlaub bestens geeignet. Die Monate Juli und August sind übrigens besonders warm, sodass kurze und luftige Tops, T-Shirts und Kleider eine gute Wahl sind. Röcke und knielange Shorts sollten ebenfalls nicht fehlen. Wer im Frühjahr oder im September einen Mallorca-Urlaub plant, sollte für die kühleren Abende ruhig Pullover und Strickjacke einpacken. Im Spätherbst und Winter sind die Temperaturen auf Mallorca zwar immer noch mild, doch feste Schuhe, lange Kleidung und eine Jacke wird man dennoch brauchen.

 

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 730 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
386980 Besucher