.

Krankheit vor oder während des Urlaubes: Was tun?

Was tun, wenn man vor oder während des Urlaubs krank wird? Es ist immer ärgerlich und unangenehm, krank zu sein. Gerade dann, wenn man sich lange auf einen schönen Urlaub gefreut hat. Doch leider passiert es oft genug: Kurz bevor der Urlaub beginnt oder - noch schlimmer - mitten drin erkrankt man. Nun stellt sich die Frage: Was sollte man in diesem Fall tun? Zunächst einmal muss man sich klarmachen, dass eine Erkrankung nicht immer zu 100 Prozent vermeidbar ist. Selbst wenn man sich vor dem Urlaub noch so gut schützt und vorsorgt, kann es passieren, dass man sich doch ansteckt oder einen Unfall hat. In solchen Fällen gilt es vor allem, Ruhe zu bewahren und nicht in Panik zu verfallen. Denn oft ist die Erkrankung nicht so schlimm, wie man zunächst denkt und mit ein paar Tagen Ruhe und Pflege lässt sie sich gut auskurieren.

Wenn man allerdings merkt, dass die Beschwerden doch ernster sind, sollte man unbedingt einen Arzt aufsuchen. Gerade bei einem Urlaub im Ausland ist es wichtig, sich gut informiert zu haben und zu wissen, wo die nächste Klinik oder das nächste Krankenhaus ist. Denn oft ist es gar nicht so einfach, in einem fremden Land einen Arzt aufzusuchen. Vor allem, wenn man die Sprache nicht gut genug beherrscht. In solchen Fällen kann es hilfreich sein, sich im Vorfeld bei der Krankenkasse informieren zu lassen oder eine Reisekrankenversicherung abzuschließen. Denn diese übernimmt in der Regel die Kosten für den Arztbesuch im Ausland.

Reiseapotheke für den Mallorca Urlaub

Falls man aber trotzdem krank wird, sollte man versuchen, den Urlaub dennoch zu genießen. Denn oft ist es besser, die Erholung an einem schönen Ort zu suchen, als daheim im Bett zu liegen. Natürlich ist das nicht immer möglich und oft muss man den Urlaub abbrechen und nach Hause fahren. Doch wenn es irgendwie möglich ist, sollte man versuchen, die Zeit trotzdem zu genießen - auch wenn man krank ist.

Fieber, Grippe und Co.

Eine Erkältung oder Grippe kann Symptome wie Fieber, Gliederschmerzen und Husten verursachen. Vor allem mit Baby kann dies eine Herausforderung sein. Hier ist es meist ratsam, einen Arzt aufzusuchen. Um Fieber bei Babys lindern zu können, gibt es jedoch einige Methoden und Utensilien, die dabei helfen sollten. Hier erfahren sie mehr dau - weiterlesen.

Wenn Sie eine leichte Erkältung oder Grippe haben, ist es meist am besten, Ruhe zu bewahren. In der Apotheke oder auch im handelsüblichen Supermarkt finden Sie leicht Schmerztabletten und andere Medikamente ohne Rezept - eventuell sogar schon vor Ort, falls der Urlaub bereits begonnen hat. Ihr Körper braucht jetzt viel Ruhe, aber auch viel Flüssigkeit. Also ruhig halten und weiterhin gut trinken, wenn eine Krankheit auftritt. Dies gilt speziell für warme Destinationen.

Bereiten Sie sich auf die Reise vor

Wenn Sie sich wirklich nicht in der Lage sehen, die Reise anzutreten, gibt es einige Möglichkeiten. Sollten Sie den Rat Ihres Arztes befolgen und zu Hause bleiben wollen, können Sie versuchen, die Reise zu verlegen oder zu stornieren. In manchen Fällen ist es auch möglich, die Reiseversicherung in Anspruch nehmen oder die Reisetermine tauschen oder vielmehr verkaufen zu lassen. Allerdings sollten Sie bedenken, dass diese Option mit einem gewissen Risiko verbunden ist. Wenn Sie sich unsicher sind, können Sie auch einen Reiseberater beauftragen, der Ihnen bei der Planung Ihrer Reiseroute und den notwendigen Formalitäten behilflich sein kann.

Es kann sinnvoll sein, sich vor der Reise auf Krankheiten vorzubereiten. Nehmen Sie daher Schmerzmittel wie Kopfschmerzpillen oder Schmerztabletten im Koffer mit. Es könnte eine gute Idee sein, es in der Originalverpackung zu haben, falls jemand Fragen dazu stellt. Kopfschmerzen oder Schmerzen sind die häufigsten Beschwerden, die Touristen haben. Aber auch für Magenverstimmungen sollten Sie gerüstet sein.

 

Dieser Artikel wurde bereits 102 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
457400 Besucher