.

Reiseapotheke für den Mallorca Urlaub

Mallorca gilt nicht ohne Grund als die Lieblingsinsel der Deutschen. Jährlich machen sich rund eine Million Touristen von der Bundesrepublik auf die spanische Insel auf. Wichtig ist dabei allerdings die richtige Reiseapotheke. Im Folgenden erfahren Sie, was unbedingt in diese gehört - und warum es sie braucht.

Die Insel der Deutschen - so wird Mallorca gerne in Deutschland und der Welt genannt. Unbegründet ist das sicherlich nicht, immerhin reisen rund eine Million Touristen aus der Bundesrepublik in jedem Jahr auf die balearische Insel, die zu Spanien gehört. Jeder einzelne davon hofft ohne Zweifel, im Urlaub nicht krank zu werden. Wenn es einen dann aber doch erwischt, dann ist eine gut ausgestattete Reiseapotheke Gold wert. Mit einer solchen können Sie viele Gebrechen sofort behandelt. Außerdem müssen Sie nicht auf oft teure Medikamente zurückgreifen, welche Sie vor Ort kaufen können. Dort gibt es einige wichtige Medikamente womöglich auch gar nicht, was zu noch größeren Problemen sorgt.

Sie sehen, eine Reiseapotheke macht Sinn. Doch was muss unbedingt rein - und was worauf sollten Sie achten? Im Folgenden erhalten Sie Antworten.

Was sollte alles in der Reiseapotheke sein?

Um direkt für einen guten Überblick zu sorgen, beginnen wir mit einer Checkliste. Die folgenden Dinge sollten unbedingt mit in Ihrer Reiseapotheke sein, wenn Sie nach Mallorca reisen.

  • Schmerzmittel (für Schmerzen aller Art)
  • Regelmäßig einzunehmende Medikamente
  • Mittel gegen Übelkeit und Erbrechen
  • Durchfall- und Verstopfungsmittel
  • Insektenschutzmittel
  • Fieberthermometer
  • Nasentropfen/ -Spray
  • Desinfektionsmittel
  • Hustenmittel
  • Pflaster
  • Mullbinden und Kompressen
  • Salbe gegen Augenreizungen
  • Wunddesinfektionsspray
  • Salbe gegen Verstauchungen/Prellungen
  • Sonnenschutz und Mittel gegen Sonnenbrand
  • Metallschere

Reiseapotheke für den Mallorca Urlaub

Wie können Sie die Reiseapotheke transportieren?

Nicht nur der Inhalt ist von Bedeutung, Sie müssen auch wissen, wie Sie die Reiseapotheke bis nach Mallorca transportieren können. In aller Regel werden Sie mit dem Flieger anreisen, was die Situation nicht ganz einfach macht. Der Grund: Viele Flüssigkeiten und auch Hilfsmittel wie eine Metallschere dürfen nicht mit ins Handgepäck. Daher sollten Sie derartige Tropfen, Sprays oder eben Scheren in Ihren Reisekoffer packen. Ansonsten kann es sein, dass Sie die Dinge bei der Sicherheitskontrolle abgeben müssen.

Warum braucht es eine Reiseapotheke?

Die wichtigsten Gründe wurden bereits kurz angeschnitten. Eine Reiseapotheke sorgt ganz einfach dafür, dass Sie gut auf Erkrankungen und gesundheitliche Probleme im Mallorca Urlaub vorbereitet sind. Es ist nicht selten, dass kleinere Gebrechen auftreten - vor allem, wenn Sie sich in anderen Orten mit unterschiedlichen Temperaturen, Kulturen und anderer Gastronomie befinden. Auch kleinere Unfälle sind gerade bei sportlichen Urlauben nicht auszuschließen. Mit den richtigen Medikamenten, Verbandsmitteln und Salben können Sie kleinere Beschwerden sehr schnell selbst lindern. Das erspart Ihnen die Suche nach einem örtlichen Arzt. Außerdem sorgt es dafür, dass Sie schnell wieder auf den Beinen sind und den Urlaub genießen können.

Welche Medikamente nehme ich mit in den Urlaub?

Bei den Medikamenten in der Reiseapotheke werden sich oftmals vor Reiseantritt viele Gedanken gemacht. Was braucht es, was nicht? Klar ist, dass zunächst Faktoren wie die Art der Reise, deren Teilnehmeranzahl und die individuellen Krankheiten und Bedürfnisse berücksichtigt werden müssen. Sie müssen unbedingt an alle Medikamente denken, welche Sie regelmäßig einnehmen müssen. Zudem empfiehlt es sich, Schmerztabletten und Medikamente mitzunehmen, welche Fieber senken. Tabletten gegen Durchfall, Verstopfung und Reiseübelkeit können auch nicht schaden. Dann sind Sie gut ausgestattet.

So sollte eine Reiseapotheke für Kinder aussehen

Wenn Sie mit Kindern nach Mallorca reisen, dann sollten Sie auch für diese eine kleine Reiseapotheke zusammenstellen. Für kleinere Verletzungen sollten unbedingt Pflaster und Verbandszeug mit dabei sein. Auch Wund- und Heilsalben sind empfehlenswert. Ansonsten gibt es noch einige andere Medikamente und andere Dinge, die unbedingt für Kinder eingepackt werden sollten.

  • Fiebersaft (Ibuprofen/Paracetamol)
  • Lutschtabletten gegen Halsschmerzen
  • Ohrentropfen
  • Kindersonnencreme mit hohem UV-Schutzfaktor (mindestens 30, besser 50)
  • Hustensaft oder Hustenteemischung für Kinder
  • Salbe oder Spray gegen Sonnenbrand
  • Anti-Histamin-Salbe, Mückenstichheiler (Click-Gerät) und Zeckenpinzette oder Zeckenkarte: bei Insektenstichen und Zeckenbissen

 

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 321 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
412247 Besucher