.

Mallorca - Immer mehr Passagiere

Die Passagierzahlen an den Flughäfen auf Mallorca steigen von Jahr zu Jahr. Der Klimawandel scheint daran kaum etwas zu ändern. Von Jahr zu Jahr werden neue Rekorde verzeichnet. Vor allem im Sommer, wenn die Touristen in ihre Hotelburgen fliegen.

Dabei ist die Insel aber nicht nur Ziel für den Massentourismus, die günstig einen Flug ergattern können, sondern immer häufiger auch für den Luxus-Gast, der abseits, mitten in der Natur oder direkt am Meer eine Villa oder ein luxuriöses Ferienhaus für seinen Aufenthalt mietet.

Neue Gesetze sollen dem Massentourismus Einhalt gebieten. Das „Saufen“ soll unterbunden und die Natur nicht so sehr belastet werden. Gebracht hat das bisher wenig. Die meisten Urlauber interessieren sich kaum für die neuen Gesetze, was auch daran liegt, das die Insel Jahrzehnte dieses Verhalten toleriert hat und nun soll alles anders sein.

 

Rekordzahlen

Sie kommen aus England, Deutschland und aus Russland. Die Touristen sind mittlerweile so vielfältig, dass selbst an den Flughäfen ein kontrolliertes Chaos herrscht. Bis zu 2.000 Starts und Landungen gibt es in der Hochsaison an den wichtigsten Flughäfen der Insel. Und es werden immer mehr. Neuerdings nehmen die Gäste aus Österreich deutlich zu.

Der Flughafen Palma de Mallorca fertigt jedes Jahr über 3 Millionen Touristen ab. Der Anstieg liegt bei 3 – 5 Prozent jedes Jahr. Neu sind die Österreicher, die verstärkt auf die Insel drängen. Ein Plus von 70 Prozent war hier in den letzten 3 Jahren zu verzeichnen. Ebenso bei den Franzosen.

 

Mallorca – Immer mehr Passagiere

 

Luxus wieder im Vordergrund

Jahrelang ging es um den günstigen Urlaub auf Mallorca, der gefördert wurde. Mittlerweile hat man erkannt, dass dieser der Insel eher schadet und setzt wieder auf Luxus und gehobene Preise. Das macht sich bemerkbar. Nicht nur bei den Yachten, die vor der Küste liegen, sondern auch bei den Privatjets, die immer öfters die Flughäfen ansteuern.

Das Angebot wurde mittlerweile auf den gehobenen Gast ausgebaut. So findet sich auf der Insel praktisch jedes Angebot, besonders für die größeren Brieftaschen. Selbst fliegende Kasinos in Flugzeugen sind zu beobachten oder Restaurants, in größeren Maschinen, die regelmäßig abheben und vom Himmel her ein 5-Sterne Menü anbieten.

 

Hochsaison ist Ballerzeit

In der Hochsaison sind die Flugzeuge wie Sterne am Himmel zu beobachten. Viele müssen in der Luft warten, eine oder mehrere Ehrenrunden drehen, bevor sie überhaupt landen dürfen. Es wird immer enger am Himmel. Zugenommen haben vor allem die kurzen Trips am Wochenende.

Meistens geht der Flug am Samstag in der Früh und am Sonntag gegen Nachmittag geht es wieder zurück. Viel Aufwand, mag einer denken, um ein paar Stunden in der Sonne zu liegen. Die günstigen Flugpreise machen es aber möglich und so kurios es auch klingen mag, es gibt sogar Gäste, die früh morgens ankommen und am Abend bereits wieder abfliegen.

In diesen Bereichen gab es in den letzten 2 Jahren sogar eine kräftige Zunahme. Ob die Klimahysterie in Deutschland daran etwas ändert, darf bezweifelt werden.

 

Dieser Artikel wurde bereits 422 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
170590 Besucher