.

Vom Münchener Flughafen reisen in Corona-Zeiten

In Zeiten einer Pandemie gilt es besonders an Flughäfen einige Hygiene-, Sicherheits- und Abstandsvorschriften zu beachten. In diesem Artikel soll ein Überblick darüber verschafft werden, wie Reisen momentan möglich ist.

 

Was muss man beim Aufenthalt am Münchener Flughafen beachten?

Wo kann man am besten parken?

Zum parken Nähe Flughafen München stehen den Reisenden eine Vielzahl an Parkhäusern und -flächen zur Verfügung. Je nach Budget und Distanz zu den Gates, können verschiedene Parkhäuser und auch private Anbieter infrage kommen, weshalb eine Plattform wie Parkos einem einen Überblick verschaffen kann. So findet man schnell das beste Angebot.

 

Sind Geschäfte, Restaurants und Lounges geöffnet?

Bis zum 09.05.2021 gilt eine behördliche Anordnung, durch die lediglich Geschäfte des täglichen Bedarfs geöffnet sein dürfen. Dazu zählen Supermärkte, Apotheken und Drogerien sowie der MyDutyFree-Shop und der MyCorner. Die Öffnungen der Geschäfte, die nicht zu diesen Geschäftsarten gezählt werden können, richten sich nach dem Inzidenzwert im Landkreis Erding. Je nach Inzidenz haben die Geschäfte dann ein “Click & Meet”-, “Click & Collect”-Angebot oder müssen sogar gänzlich schließen.

Ebenfalls werden bei den Restaurants, Cafés und Bistros Speisen und Getränke nur To-Go angeboten. Ein Verzehr vor Ort ist somit nicht möglich.

In sämtlichen Einkaufsbereichen des Flughafen München gilt, dass ab dem Alter von 15 Jahren eine Atemschutzmaske mit FFP2-Standard getragen werden muss.

Die Lounges sind vorübergehend größtenteils geschlossen.

 

Vorbereitung auf die Reise

Grundsätzlich gilt, dass eine Reise nur dann angetreten werden sollte, wenn keine Symptome vorliegen. Um sich und andere Reisende noch besser schützen zu können, wird generell das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, am besten eine FFP2-Maske und das Einhalten von Mindestabständen empfohlen. Auch sonstige Hygiene- und Verhaltenshinweise, die auf Schildern im Flughafen stehen oder vom Personal des Flughafens kommen, sorgen für Sicherheit.

Zusätzlich wird dazu geraten, die Self-Service Möglichkeiten und den Online-Check-In wahrzunehmen, da somit Kontakt vermieden werden kann.

Vom Münchener Flughafen reisen in Corona-Zeiten

Reise- und Sicherheitshinweise

Das Auswärtige Amt informiert tagesaktuell über die für die jeweiligen Länder geltenden Reise- und Sicherheitshinweise. Insbesondere warnt die deutsche Bundesregierung davor, Reisen in Gebiete zu unternehmen, die als Risikogebiete erkannt werden. Bei manchen Ländern führt die Einreise dazu, dass eine Quarantäne nach Ankunft stattfinden muss.

 

Abfluginformationen

Eine wichtige Information ist, dass bei Terminal 1 Modul A - E sowie bei Terminal 2 die Gates J, K und L nicht betrieben werden. Somit findet der sämtliche Passagierverkehr beim München Airport Center (Terminal 1) und den Gates G und H (Terminal 2) statt.

Alle Check-Ins, die sonst bei Terminal 1 stattgefunden hätten, sind nun an der Ankunftsebene (03 und 04) von Terminal 2 zu finden. Ansonsten finden sämtliche Check-ins und Sicherheitskontrollen auch an Terminal 2 statt.

 

Sicherheitskontrolle

Bei den Sicherheitskontrollen sind weitere Abstands- und Hygienevorschriften beschlossen worden, damit der Schutz vor einer Ansteckung gewährleistet werden kann.

In diesem Bereich ist ein Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten, der Kontrollbereich wird einzeln, nachdem man dazu aufgefordert wurde, betreten und eine Mund-Nasenbedeckung ist zu tragen. Außerdem gilt die Regelung, dass jeder Passagier nur ein Handgepäckstück bei sich führen darf.

 

Was muss man im Flugzeug beachten?

Für den Schutz aller Fahrgäste und des Personals gibt es einige Maßnahmen, die ergriffen worden sind. Unter anderem sehen diese Veränderungen bei den Gepäckbestimmungen und dem Ein- und Aussteigen vor. Der Service an Bord des Flugzeuges ist ebenfalls angepasst worden.

Während des gesamten Fluges über ist zudem ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Je nach Fluggesellschaft kann sogar der FFP2-Maskenstandard Pflicht sein. Zusätzlichen Schutz beten die speziellen Luftreinigungssysteme, die Bestandteil der Flugzeugkabinen sind. Diese tauschen die gesamte Luft in circa drei Minuten aus.

Jede Fluggesellschaft bzw. jeder Reiseveranstalter kann weitere Hygiene-Maßnahmen getroffen haben, weshalb man sich am besten vor der Reise über die Bestimmungen informieren sollte.

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 125 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
233002 Besucher