.

Der deutsche Spitzenfußball bereitet sich gerne in Mallorca vor

Die Sonneninsel Mallorca ist das Mekka vieler Deutscher. Dorthin zieht es jedoch nicht nur Scharen von Urlaubern, sondern auch die Spitzensportler. Schließlich bietet Mallorca das ideale Klima, um sich auf die kommenden Herausforderungen in Ruhe vorzubereiten. Das gilt nicht nur für die Vereine, sondern auch für die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft und die Schiedsrichter. Sie alle schätzen die Möglichkeiten, die Mallorca seinen Gästen bieten kann.

Doch nicht nur die Fußballer wissen die Insel sehr zu schätzen. Radsportler machen gerne in der Region um Alcúdia Station, die auch für ihre maurische Architektur und ihre historische Stierkampfarena bekannt ist. Dort warten unzählige Radstrecken auf die Sportler. Im Fußball hingegen zählen vor allem die perfekte Infrastruktur und ein angenehmes Klima.

Im Trainingslager entsteht das sportliche Fundament

Die Vorbereitung auf eine neue Saison nimmt einen besonders wichtigen Platz im Leben der Fußballprofis ein. Immerhin sind sie während der langen und kräftezehrenden Saison vielen Belastungen ausgesetzt. Die perfekt getakteten Abläufe lassen wenig Zeit zur Regeneration und Entspannung zu. Umso wichtiger ist es für die Teams, sich in Ruhe sorgfältig auf die Belastungen vorzubereiten. Diese werden seit Jahren immer anspruchsvoller.

Schließlich treten die Spitzenmannschaften nicht nur in der Deutschen Fußball-Bundesliga, sondern auch im DFB-Pokal, im Supercup, den europäischen Bewerben, wie der UEFA-Champions League und alle zwei Jahre in einem internationalen Großevent, wie der Fußball-Weltmeisterschaft, an. Trainer wie Jürgen Klopp warnten bereits seit Jahren vor dieser übermäßigen Belastung und fordern mehr Zeit zur Regeneration.

fussball auf mallorca

Diese Bedenken beruhen auf wissenschaftlichen Untersuchungen, die gezeigt haben, dass Spitzenfußballer ihre Laufleistung reduzieren, wenn sie nicht genügend Ruhephasen zur Verfügung haben. Eine Studie, die in England und in Münster durchgeführt wurde, zeigt, dass die Elite-Fußballer zumindest 96 Stunden Entspannung zwischen zwei Spielen benötigen würden. Doch beim überfüllten Zeitplan der Stars ist dies nicht immer gewährleistet. Daher ist die Vorbereitung im Trainingslager entscheidend für einen guten Start in die neue Saison. Sie legt die Basis für den Erfolg, den sich jede Mannschaft wünscht.

Hertha BSC, Werder Bremen und der BVB waren schon hier

Das hatte Hertha BSC schon vor Jahren herausgefunden. Wie viele andere Teams auch kehrte der Berliner Verein 2017 dem deutschen Winter den Rücken und bereitete sich in Mallorca auf die Rückrunde in der Deutschen Fußball-Bundesliga vor. Hier profitierte der Verein nicht nur von den milden Temperaturen im Januar, sondern auch von zahlreichen heimischen Fußball-Mannschaften, die gerne für Testspiele zur Verfügung stehen, um ihre Form zu testen.

Werder Bremen testet besonders gerne auf Mallorca. So bereitete man sich vor einigen Jahren gar auf dem Trainingsgelände des damaligen LaLiga-Aufsteiger RCD Mallorca RCD Mallorca auf die nächsten Spiele in der Rückrunde vor. Als Mannschaftsquartier diente bei der Premiere das Castillo Hotel Son Vida am Rande der Hauptstadt Palma de Mallorca. Seither war Werder Bremen bereits mehrfach auf der Insel.

Ähnlich begeistert, zeigte sich auch Borussia Dortmund von den Trainingsmöglichkeiten in Spanien. Der Verein startete im April dieses Jahres eine Kooperation mit dem Fußballferienlager in Cala Millor. Die Teilnehmer konnten sich über prominenten Spieler und Trainer freuen. Es war das erste Mal, dass ein Verein der Deutschen Fußball-Bundesliga ein Trainingscamp auf der Insel veranstaltete. Die Vorbereitungsarbeiten dauerten rund eineinhalb Jahre. Das Camp fand dann in den Pfingstferien, von 6. bis 10. Juni 2022, statt.

Dabei geht es dem Verein auch darum, seine Marke zu stärken. Gleichzeitig erhalten die Teilnehmer so die Chance, sich zu profilieren und werden hinsichtlich ihrer weiteren Karriere von Profis beraten. Die Kooperation war zunächst auf ein Jahr beschränkt, doch zukünftig sollen auch Dortmunder Mannschaften ihre Trainingslager auf Mallorca abhalten.

Der DFB schätzt die Insel ebenso

Dessen Bedingungen wusste in der Vergangenheit auch die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft unter Trainer Joachim Löw zu schätzen. Die Vorbereitung auf die Fußball-Europameisterschaft 2008 fand auf Mallorca statt. Als Mannschaftsquartier diente dabei ein exquisites Fünfsternehotel, das Arabella Sheraton Golf Hotel Son Vida. Die ruhige und zentrale Lage war mit ausschlaggebend, dass sich Löw für diesen ungewöhnlichen Ort entschied. Trainiert wurde hingegen im Stadion Son Moix des spanischen Erstligisten Real Mallorca.

Doch nicht nur die Spieler, sondern auch ihre Spielleiter waren bereits auf der Insel um sich auf ihre neuen Herausforderungen vorzubereiten. 2018 schickte der DFB seine Schiedsrichter auf die Insel, um einen Lehrgang zu absolvieren. Dabei standen Diskussionen über mögliche Fehlentscheidungen ebenso auf der Tagesordnung, wie ein tägliches Konditionstraining. Mallorca bietet schließlich perfekte Bedingungen, um Sport zu treiben und auf Weltklasseniveau zu trainieren.



Dieser Artikel wurde bereits 146 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
412314 Besucher