.

Mallorquinische Spezialitäten - so schmeckt die Küche der Baleareninsel

Mallorca zu entdecken bedeutet auch, typische mallorquinische Spezialitäten zu kosten. Das Angebot an mallorquinischen Spezialitäten und tollen Restaurants ist unglaublich vielfältig. Für jeden Geschmack ist etwas Passendes dabei. Der folgende Beitrag informiert darüber, welche mallorquinische Spezialitäten jeder unbedingt einmal probieren sollte.

Tipps zum Probieren

Ensaimada

Dieses Gericht ist bei Einheimischen und Touristen sehr beliebt. Das Hefegebäck gibt es überall auf der Insel in unterschiedlichen Größen. Gebacken wird diese Speise in Schweineschmalz. Die besondere Delikatesse Ensaimada de Mallorca darf allerdings nur von 50 Bäckereien hergestellt werden. Schon im 17. Jahrhundert standen Ensaimada auf dem Speiseplan der oberen und mittleren Gesellschaftsschichten.

Die meist rund geformten Ensaimadas sind mit verschiedenen Füllungen erhältlich. Klassische Füllungen sind Fleisch (Lamm, Schwein, Huhn) und Erbsen. Sie können zum Frühstück, als Snack zwischendurch und als Dessert verzehrt werden. Diese regionale Delikatesse sollte sich niemand entgehen lassen.

Serrano Schinken

Spanien ist ein Meister bei der Schinkenherstellung. Serrano Schinken hat seinen Ursprung nicht auf Mallorca, sondern in Spanien. Wer mallorquinische Spezialitäten probieren möchte, kommt an Serrano Schinken nicht vorbei. Mit Serrano Schinken aus dem Supermarkt ist diese Delikatesse nicht vergleichbar.

Das Fleisch stammt von reinrassigen, schwarzen iberischen Schweinen, die überwiegend mit Eicheln gefüttert werden. Nach der Schlachtung werden die überdimensionalen Fleischstücke bis 36 Monate lang mit der kompletten Schweinepfote luftgetrocknet. Serrano Schinken schmeckt übrigens nicht am besten bei einer Umgebungstemperatur von 24 Grad Celsius.

Wer sich diese kulinarische Spezialität als Souvenir mit nach Hause nehmen möchte, sollte bedenken, dass drei unterschiedliche Messer und ein Schinkenbock (Jamonera) benötigt werden. Angeschnittener Schinken muss innerhalb von maximal 3 bis 8 Tagen verzehrt werden. Mit dem Geschmack dieser Delikatesse können weder geräucherter Schinken aus dem Schwarzwald noch an der luftgetrockneter Parma-Schinken aus Italien mithalten. Verkauft wird diese Köstlichkeit beispielsweise in der Markthalle Santa Catalina in der Inselhauptstadt Palma.

Restaurants Bar

Wer sich typische mallorquinische Spezialitäten schmecken lassen will, kommt an Pa amb oli nicht vorbei. Das Brot mit Olivenöl war früher ein Essen für arme Leute. Grundzutaten sind mehrheitlich einseitig geröstetes dunkles Brot, hochwertiges Olivenöl, geriebene Tomaten, Knoblauch und eine Prise Salz. Angeboten wird das Landbrot mit und ohne Knoblauch. Das Brot wird häufig zusätzlich mit verschiedenen Käse- und Wurstspezialitäten belegt. Pa amb Oli ist eine der authentischsten Spezialitäten Mallorcas.

Sobrasada

Bei dieser Spezialität handelt es sich um eine streichfähige, luftgetrocknete Rohwurst. Der Zusatz von Farbstoffen bei der Herstellung ist generell verboten. Grundzutaten von Sobrasada sind Schweinehackfleisch, ein geringer Anteil Schweinespeck, viel Paprikapulver, Gewürze und Salz. Diese Mischung wird in Därme gefüllt und reift anschließend bei einer relativ hohen Luftfeuchtigkeit zwischen 70 und 85 Prozent bei Temperaturen von 16 bis 18 Grad Celsius in Trockenkammern.

Die Kombination Milchsäuregärung und reichlich Paprikapulver verleiht der Streichwurst ihren unverwechselbaren aromatischen Geschmack und macht sie haltbarer.

Tumbet

Dieser Gemüseauflauf ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie vielfältig mallorquinische Spezialitäten sein können. Er wird aus Tomaten, Kartoffeln, Paprikaschoten, Auberginen und manchmal zusätzlich mit Zucchini und Knoblauch (geschält oder ungeschält) zubereitet. Die durch langsames Köcheln von Knoblauch und Tomaten entstandene dicke Soße wird über das gedünstete Gemüse in der Auflaufform gegeben. Anschließend werden die Zutaten in der Auflaufform bei nicht zu hohen Temperaturen kurz im Backofen geschmort. Weil bei dieser Spezialität der Geschmack des Gemüses im Vordergrund steht, wird Tumbet nur mit Salz und Pfeffer gewürzt.

Tumbet kann als Beilage zu Eiern, Fisch und Fleisch serviert, kalt als Vorspeise verzehrt oder als Hauptgericht mit ungesalzenem, guten mallorquinischen Landbrot gegessen werden.

Mallorquinische Pizza

Auf der Liste der Empfehlungen mallorquinische Spezialitäten darf dieser Blechkuchen/diese Tarte nicht fehlen. Belegt ist dieser Blechkuchen mit Tomaten, Zwiebeln und Paprika. Mallorquinische Pizza wird kalt verzehrt.

Fleisch, Fisch und Schnecken sind ebenfalls beliebte mallorquinische Spezialitäten

In den Küstenregionen der Baleareninsel wird fangfrischer Fisch serviert. Häufig wird Fisch vom spanischen Festland auf die Baleareninsel importiert. Typische mallorquinische Spezialitäten sind zudem Schnecken. Mallorquinische Spezialitäten aus Fleisch werden aus Zicklein, Lamm, Schwein und Kaninchen zubereitet. Stellvertretend für mallorquinische Spezialitäten werden an dieser Stelle Spanferkel vom Grill und Lamm aus dem Backofen genannt.

Für jeden Geschmack gibt es köstliche Delikatessen. Wer positive Überraschungen erleben will, sollte möglichst viele mallorquinische Spezialitäten spontan probieren.

 

Dieser Artikel wurde bereits 1085 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
412297 Besucher