.

Was gibt es in Palma de Mallorca zu erleben?

Eine pulsierende Stadt mit einer faszinierenden Geschichte, einer pulsierenden Gastronomie und Kunstszene und dem zusätzlichen Vorteil, dass Sie einen tollen Strand vor der Haustür haben. Egal wie lange Sie in Palma bleiben, das Angebot an Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten wird Ihnen wahrscheinlich nicht ausgehen.

Es ist ein episches Reiseziel für Reisende, Jung und Alt, die auf der Suche nach etwas Außergewöhnlichem sind. Aber Palma de Mallorca hat eine Vielzahl von Stadtteilen, und die Wahl des richtigen Viertels kann überwältigend sein. Aus diesem Grund haben wir diesen Artikel über die Unterbringungsmöglichkeiten in Palma de Mallorca zusammengestellt.

Wenn Sie im Moment jedoch nicht nach Palma de Mallorca reisen können, dann haben Sie zumindest die Möglichkeit einen Themenbezogenen Slot zu spielen, der auf Digibet sicher zu finden ist.

 

Kontroverse in der Kathedrale von Palma schüren

Außen gotisch, innen modernistisch, die Kathedrale La Seu in Palma ist ein Mashup aus verschiedenen Baustilen und ein echtes Gesprächsthema. Antoni Gaudiwurde Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts beauftragt, das Innere der Kathedrale aus dem vierzehnten Jahrhundert zu verbessern und einen Baldachin über dem Altar anzubringen, der von der Dornenkrone inspiriert ist. Ob Sie es lieben oder hassen, es ist ein Blickfang inmitten der Glasfenster und des typisch gotischen Gewölbe Schiffes. Nähern Sie sich von der Uferpromenade aus, um die ganze Kraft der beeindruckenden Statur des Gebäudes zu spüren.

Palma de Mallorca

Der Turm des Castell de Bellver überragt alles

Kilometerweit duftender Kiefernwald umgibt das kreisförmige Castell de Bellver und führt hinunter zu den juwelenartigen Gewässern der Bucht von Palma. Bellver bedeutet auf Katalanisch "schöne Aussicht", und ein Aufstieg auf das Dach wird hier mit 360°-Panoramen über die Ausläufer und Wälder bis zur dahinter liegenden Stadt sowie über den eleganten runden Innenhof des Turms belohnt. Verpassen Sie auf keinen Fall das Museum für seine römischen, arabischen und spanischen Artefakte.

 

Probieren Sie die balearische Küche

Die mallorquinische Hauptstadt beheimatet die beste Küche der Balearen, mit innovativen Gerichten, die in den Restaurants der Stadt mit Souveränität serviert werden. Obwohl die Qualität im Allgemeinen hoch ist, gibt es Abzocker, die minderwertige Speisen servieren, die vermieden werden sollten. Probieren Sie bei Aromata eine reduzierte Speisekarte mit traditionellen mallorquinischen Gerichten, wie z.B. Quinoa Salat mit Ziegenkäse oder Kalbsbäckchen in Auflaufform, vom lokalen Küchenchef Andreu Genestra, die in einem schönen Steinhof im Kulturzentrum Sa Nostra serviert werden.

 

Finden Sie etwas Maurisches in den Arabischen Bädern

Obwohl die Mauren Palma um das zehnte Jahrhundert herum verwandelten, wurde fast ihr gesamtes Werk bei der anschließenden Invasion durch König Jakob I. von Aragon und seine Armeen in den 1200er Jahren zerstört. König Jakobus muss jedoch die Arabischen Bäder übersehen haben, die noch immer eine visuelle Erinnerung an die reiche Vergangenheit Palmas darstellen. Nehmen Sie sich die Zeit, sich durch die mittelalterlichen Straßen zu winden und die kühlenden Gärten und das Caldarium dahinter zu betreten. Hier finden Sie elegante Hufeisenbögen, die auf einem doppelten Marmorfußboden stehen - eine frühe Form der Fußbodenheizung.

 

Holen Sie sich einen kulturellen Hit in Es Baluard

Kunst lieben? La Palma beherbergt eine beeindruckende Sammlung moderner Kunst im Baluard Museu d'Art Modern i Contemporani. Sehen Sie Picassos ungewöhnliche Keramiken, Werke von spanischen Künstlern wie Joan Miro und Miguel Barcelo sowie eine Auswahl von Meisterwerken von mehr als 500 zeitgenössischen Künstlern. Im Herzen des Stadtzentrums gelegen, halten die meisten Busse in der Nähe (einschließlich des Touristenbusses Nr. 50), aber Sie erhalten eine Ermäßigung von 4€ auf den Eintrittspreis, wenn Sie mit dem Fahrrad kommen.

 

Königlicher Palast von La Almudaina

Diese von arabischen Gouverneuren gegründete Zitadelle, die später zum Symbol des unabhängigen Mallorcas wurde, beherbergt auch heute noch gelegentlich im Sommer den König von Spanien und ist, wie ein Großteil der Architektur Mallorcas, von eklektischem Stil. Im Inneren befinden sich ein mittelalterlicher Innenhof und reich bestickte Wandteppiche, während draußen maurische Bögen zum Meer hin ausgerichtet sind und in den angrenzenden Gärten von S'Hort del Rei ein überraschender modernistischer Touch in Form der Eierskulptur von Joan Miro zu sehen ist.

 

Cuevas del Drach

Übersetzt mit "Drachenhöhlen", verpassen Sie nicht die Gelegenheit, einen Tagesausflug nach Porto Cristo an der Ostküste der Insel zu unternehmen, um eine der besten Attraktionen Mallorcas zu sehen. Tatsächlich sind es mindestens mehrere Sehenswürdigkeiten in einem: außerirdisch anmutende Stalaktiten und Stalagmiten, die es zu erkunden gilt, eine Bootsfahrt auf einem unterirdischen See und ein Geigenkonzert unter dem steinigen Boden, um dem Ganzen die Krone aufzusetzen.

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 383 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
170093 Besucher