.

Fest- und Feiertage auf Mallorca

Wer Mallorca gut kennt weiß in diesem Punkt eines zu berichten: ein Mallorquiner feiert sehr gern und nach Möglichkeit so oft wie möglich. Wie jedes andere Land auch, verfügt auch Spanien und damit auch die Insel Mallorca, neben den offiziellen Feiertagen über noch mehr Feste, den Fiestas.

Gerade Letztere unterschieden sich oft von Ortschaft  zu Ortschaft. Nicht selten kann es vorkommen, dass ein Ort seine Fiesta offiziell feiert und der gesamte öffentliche Betrieb zum Erliegen kommt, während im Nachbarort schon wieder geschäftige Betriebsamkeit herrscht. Es kommt sogar vor, sollte das Fest auf einen Sonntag fallen, dass die Mallorquiner ganz der Feierlaune hingegeben, den Montag darauf ebenfalls zum Feiertag erklären oder zumindest eigenmächtig frei machen.


Die offiziellen Feiertage Mallorca

Die uns in Deutschland bekannten und offiziell gefeierten Feiertage und katholisch geprägten Feste sind den Mallorquinern ebenso gut bekannt. Sei es der Neujahrstag (1. Januar), der Dreikönigstag (6. Januar), im März / April das Osterfest, der Tag der Arbeit (1. Mai), im Juni der Frohnleichnamstag, Mariä Himmelfahrt (15. August),  Allerheiligen (1. November) oder eben Weihnachten (25./26. Dezember).


Die anderen Feiertage auf Mallorca

Doch die Mallorquiner kennen und feiern noch viel mehr Feiertage. Da ist beispielsweise der 20. Januar, wo eine ganze Woche lang auf Mallorca gefeiert wird. Es ist das Fest des Heiligen Sebastian.

Am 1. März ist der Nationalfeiertag der balearischen Inseln, am 19. März der Feiertag als Tag des heiligen Joseph. Das Weltfolklorefestival wird Mitte April in Palma gefeiert. Dabei werden viele Musiker und Tänzer bei der Umsetzung dieser Feierlichkeit eingeladen.

Die weltweiten Jazzfans versammeln sich um die vielen Musiker und Bands des Jazz Anfang Juni in Cala d´Or. Am 24. Juni wird dann der Namenstag des Königs Sant Joan gefeiert, am 29. Juni das Fest des Heiligen Petrus, zumindest in manchen Orten. Dabei werden Schiffsprozessionen und Feuerwerke veranstaltet.

Mitten im Sommer, am 27. Juli, wird in Valldemossa eine Woche lang zu Ehren der Inselheiligen gefeiert. Und kurz vor Ende des Jahres, am 31. Dezember, wird in der Hauptstadt, Palma de Mallorca, der Tag der Standarte gefeiert. Hier wird zur Erinnerung an die Wiedereroberung Palmas durch den König Jaume den Ersten eine Fiesta veranstaltet.


Darüber hinaus wird an vielen verschiedenen Orten etlicher unterschiedlicher Ereignisse mit einem Feiertag oder sogar mehreren -tagen gedacht. Das sind oftmals ganz begrenzte, lokale Feiertage und Festivitäten.


Fazit ist: Mallorca kann feiern, Mallorquiner kennen viele Feierlichkeiten und nehmen sich, wie das in südländischen Staaten oftmals der Fall ist, neben der Arbeit auch die Zeit der Muße und der Erholung.

 

Dieser Artikel wurde bereits 301 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
64265 Besucher